Wie wichtig ist Sex in einer Beziehung: Gesichtspunkt von Männern, Frauen und Wissenschaftlern

Für Männer und Frauen spielt Sex in Beziehung verschiedene Rolle. Vertreter des starken Geschlechts betrachten den normalen Sex als grundlegendes Element der liebenden Vereinigung. Für Männer, das Sexualleben ist so wichtig wie Liebe, Respekt und Verständnis.

Ist Sex in einer glücklichen Beziehung wichtig

Frauen stellen in erster Linie den emotionalen Aspekt der Beziehung. Basis der Verbindung mit Männern sind gegenseitige Gefühle. Obwohl Sex notwendig ist, hat es aber größte Bedeutung nicht.

Es gibt eine andere Seite, deren Meinung darüber, ob Sex in einer Beziehung wichtig ist, mehr objektiv ist. Wissenschaftler führen jährlich Forschungen, um herauszufinden, wie das Sexualleben die Beziehung eines Mannes mit einer Frau beeinflussen kann. Experimente liefern manchmal sehr interessante Ergebnisse, die die beiden Geschlechter überraschen können.

Also, ob Sex in einer Beziehung wichtig ist? Wir bieten interessante Möglichkeit drei Gesichtspunkte  zu lesen. Männer, Frauen und Wissenschaftler werden seine Antwort auf die Frage geben, die Jahrhunderte seine Relevanz nicht verliert.

Sex in Beziehungen: Meinungen von Männern und Frauen

Gesichtspunkt von Männern

Harmonische Beziehungen ohne Sex sind unmöglich für einen gesunden jungen Mann. Der Vertreter des starken Geschlechts sucht nicht nur den geistigen, sondern auch den engen körperlichen Kontakt mit der zweiten Hälfte. Die Verbindung mit einer Frau ohne Sex ist für den Mann mangelhaft.

Große Bedeutung der intimen Seitenverhältnisse für Männer, kann durch Instinkte erklärt werden. Unbewusst, neigen die Männer viele Nachkommen hinterlassen. Daher ist ein starker Wunsch Sex zu haben. Nicht weder Evolution noch die langjährige Zivilisations-Entwicklung konnten den Instinkt der Fortpflanzung unterdrücken. Zugleich kann ein Mann nicht immer den Wunsch Kinder zu haben, erleben. Er bekommt Befriedigung aus dem Geschlechtsverkehr, unabhängig vom Ergebnis.

Wie wichtig ist Sex in einer Beziehung für das starke Geschlecht? Natürlich, sehr wichtig. Aber nicht weniger wichtig ist auch emotionale Vereinigung mit einer Partnerin. Männer brauchen Liebe und Unterstützung eines geliebten Menschen, auch wenn sie es nicht zeigen. Die Beziehungen werden glücklich sein, wenn die Partner das Gleichgewicht zwischen Gefühle und Sex erhalten können.

Mit zunehmendem Alter wird die Bedeutung des Sexuallebens allmählich verringert. In Körper von reifen Männern wird deutlich Testosteronsproduktion reduziert, was die Libido und die sexuelle Aktivität beeinflusst. Wenn Mann aber Wunsch und die Fähigkeit hat, kann er bis zu einem reifen Alter ein erfülltes Sexualleben genießen. Sex in jedem Alter kann Freude und Nutzen für die Gesundheit bringen.

Gesichtspunkt von Frauen

Frauen sind höchstwahrscheinlich nicht in der Lage sein, mit Sicherheit zu sagen, ob der Sex in einer Beziehung wichtig ist. Für sie sind an der Spitze Liebe und geistige Vereinigung mit einem Partner. Geschlechtsverkehr ist ein Detail, von denen fast nicht die Arbeit des Mechanismus abhängt.

Wenn jedoch dieses Detail für eine lange Zeit ausgeschlossen ist, beginnt die Frau einige Beschwerden zu erleben. Es scheint Zwangswunsch, der jeden Tag stärker wird. Längere Abstinenz kann psychische Störungen verursachen.

Für Frauen, Sex ist das Instrument, mit dem sie die Verbindung mit ihren Liebsten stärken. Intimer Prozess ist eine materielle Verkörperung der Gefühle zum Partner. Daher ist für sie Geschlechtsakt selbst nicht sehr wichtig, wie die Situation, Zuneigung und Komplimente.

Das Interesse an Sex bei Frauen aufwacht ziemlich spät. In 18 bis 25 Jahren bringt Sexualleben eine neue Erfahrung eher als Zufriedenheit. Nur nach Erfahrungen zu sammeln, können sie den maximalen Genuss vom Sex bekommen.

Der Höhepunkt der sexuellen Aktivität bei Frauen entfällt auf 35-45 Jahre. Eine solche späte Blüte führt oft zu Problemen in der Beziehung. Wenn ein Mann im gleichen Alter oder älter als seine Partnerin ist, ist er oft nicht in der Lage ihre erhöhten Nachfrage zu befriedigen. Aber heute gibt es viele Möglichkeiten, um den sexuellen Ton des starken Geschlechts zu erhöhen.

Nach der Menopause, ist die weibliche Meinung über Sexualität geteilt. Etwa die Hälfte der Frauen im Erwachsenenalter erlebt weiterhin mit einem Partner das Vergnügen eines innigen Kontakts. Der Rest erkaltet sich zum Sex, und bevorzugt die ruhigere, aber weniger angenehme Betätigung.

Wie wichtig ist Sex in einer Beziehung: Gesichtspunkt von Wissenschaftlern

Meinungen von Ärzten über Sex in Beziehungen

Das Urteil von Experten ist klar: Sex ist notwendig für den Aufbau einer glücklichen Beziehung. Inniger Kontakt ist eine der wichtigsten Komponenten der Vereinigung zwischen Mann und Frau, sowie spielt eine Reihe wichtiger Funktionen.

Lindert Stress

Sex hilft nervöse Spannung zu entlasten und die Stimmung zu verbessern. Ein regelmäßiges Sexualleben ermöglicht die Immunität gegen Stress und Schocks zu erhalten. Die negativen Emotionen wie Wut oder Irritation beginnen seltener aufzutreten.

Sex erlaubt Depression zu vermeiden. Aktives Sexualleben verringert dreimal die Wahrscheinlichkeit, psychische Störungen zu entwickeln. Männer und Frauen fühlen viel eher einen emotionalen Auftrieb nach der Nacht mit einem Partner.

Statistik gibt auch eine definitive Antwort, ob Sex in einer Beziehung wichtig ist. Etwa 75% der Paare, die Sex regelmäßig haben, fühlen sich glücklich. Unter denen, die in der Nacht zu schlafen bevorzugen, nur 43% sind mit ihrem Leben zufrieden.

Ein positiver Effekt auf das Ego

Regelmäßiger Sex erlaubt einer Frau zu verstehen, dass sie nicht ihre Attraktion für einen Partner verloren hat und er hat sexuelles Verlangen zu ihr. Nonverbale Anerkennung der Gefühle steigert ihr Selbstwertgefühl.

Wenn in das Sexualleben der Paare eine Störung kommt, treten häufig bei Frauen psychologische Komplexe auf. Sie beginnt kritisch ihre eigene Erscheinung aufzunehmen, verliert das Selbstvertrauen. Es ist nicht das Entstehen ernsterer Störungen auszuschließen.

Nur Sex um Harmonie in Beziehungen zu pflegen, ist nicht genug. Kompliments, Geschenke und andere angenehmen Dinge werden für eine lange Zeit die Frau von den Gedanken über ihre eigene Unzulänglichkeit, speichern.

Nicht weniger wichtig ist Sex für das männliche Ego. Während des Geschlechtsverkehrs, zeigt er seine Kraft und Ausdauer. Und das beste Kompliment im Bett für das starke Geschlecht würde der weibliche Orgasmus sein. Partnerin kann den Effekt steigern, sagend ein paar unauffälliger Komplimente über seine herausragenden Fähigkeiten im Bett.

Es hilft, schnell den Streit zu vergessen

Leute, die interessiert sind, ob Sex in einer Beziehung wichtig ist, wahrscheinlich versucht nie fast nach dem Skandal den leidenschaftlichen Sex sofort zu haben. Der Prozess erwirbt einen zusätzlichen Schein, und führt zu einer gewaltsamen Entladung beiden Partner, nach dem es weder nie Kraft noch der Wunsch gibt, den Streit fortzusetzen.

In Paaren, die eine enge Beziehung unterstützen, tritt Versöhnung viel schneller auf. Partner nehmen im Durchschnitt übel nicht mehr als 8-12 Stunden. Das Fehlen von Sex kann den Streit bis zu ein paar Tagen verlängern.

Allerdings empfehlen Psychologen, nicht oft mit Hilfe von Sex sich zu versöhnen. Andernfalls wird der Geschlechtsakt mit einer stressigen Situation verbunden sind, das nicht gut für Beziehungen ist. Bevor ins Schlafzimmer zu gehen, ist es empfehlenswert zuerst zu sprechen, um einen Kompromiss zu erreichen.

Fördert Aufstiegschance

Sex erhöht die Effizienz und die menschliche Widerstandsfähigkeit gegen Stress, macht es möglich, eine Lösung in einer schwierigen Situation schneller zu finden. Diese Eigenschaften sind entscheidend für Karriereschub. Die Partner werden Erfolg in ihrer Arbeit schneller erreichen, was den materiellen Wohlstand der Familie erhöht.

Darüber hinaus erhöht Geschlechtsverkehr das kreative Potenzial der beiden Partner. Dies ist besonders wichtig für Menschen, deren berufliche Tätigkeit mit der Kunst verbunden ist.

Fördert die Kommunikation

Mangel an Kommunikation zwischen den Partnern ist eine der häufigsten Ursachen der Trennung. Wenn ein Mann und eine Frau zu unterhalten stoppen, bleibt nur ein Schritt bevor die Beziehung zerstört wird.

Gemessenes Sexualleben rührt Interesse aneinander, macht einen Mann und eine Frau eher miteinander zu sprechen. Außerdem verursacht Sex mehr emotional auf Ereignisse zu reagieren, so gibt es einen Wunsch, eigenen Eindruck zu teilen.

Stärkt die Bindung zwischen den Partnern

Liebe neigt im Laufe der Zeit zu verblassen. Manche Paare haben auch weiterhin ein starkes Gefühl und nach zehn Jahren Ehe, andere drei Jahre später, verstehen, dass sie abgekühlt aneinander sind.

Sex hilft eine andächtige Haltung zu der zweiten Hälfte zu halten. Mehr als 70% sexuell-aktiven Menschen lieben einander weiterhin auch nach 15-20 Jahren der Ehe.

Anregt Vertrauen an dem Partner

Sex mindestens 2-3-mal pro Woche unterdrückt Gefühle von Eifersucht. Eine solche Schlussfolgerung haben die amerikanischen Wissenschaftler gemacht, die mehr als 3.000 Paare befragt haben.

Geschlechtsverkehr stimuliert das Gefühl des Vertrauens, stärkt die Bindung zwischen Mann und Frau und reduziert die Zahl der Scheidungen. Nur 3% der sexuell aktiven Familien brechen wegen der Eifersucht.

Wie kann man Fehler vermeiden

Um Sex Freude für beide Partner weiter bringen kann, muss man häufige Fehler vermeiden:

  • Sex als Mittel für Manipulation zu nutzen. Marktbeziehungen im Bett sind nicht akzeptabel. Wenn Sex in Bargeld zu verwandeln, und Liebsten für Dienstleistungen und Geschenke mit ihm zu bezahlen, wird solche Beziehung unwahrscheinlich lange dauern.
  • An anderen das Beispiel zu nehmen. Im Sex sollten Partner durch ihre eigenen Wünsche und Wünsche des Partners geführt werden. Tipps von Freunden, Artikel in populären Zeitschriften oder Filme aus dem Internet sollten nicht das Sexualleben beeinflussen. Diejenigen, die nicht mit den intimen Beziehungen zufrieden sind, können Erfahrungen mit einem Partner austauschen, und nicht für Antworten auf der Seite zu suchen.
  • Sexuelle Beziehungen mit einem Partner sind nicht eine Pflicht. Der Prozess sollte für Männer und Frauen angenehm sein. Wenn ein Partner unzufrieden ist, ist es notwendig, offen mit der zweiten Hälfte das Problem zu besprechen und gemeinsam versuchen, eine Lösung zu finden.

Es ist nicht notwendig sich zu fragen, ob Sex in einer Beziehung wichtig ist. Viel produktiver wird sein, alles tun, um das Sexualleben zu verbessern. Nur mit Verständnis im Bett, wird das Paar in der Lage sein, die Harmonie in der Beziehung zu erreichen.


einen Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird nicht geshaut. Erforderliche Felder sind markiert *